21.01.2021

Steuererklärung 2020

Es ist wieder soweit, die Steuererklärungsformulare für das Jahr 2020 sind bei den meisten Leserinnen und Lesern eingetroffen. Die notwendigen Belege werden Ihnen nun sukzessive zugehen und sind zusammenzutragen. Dann kann mit dem Ausfüllen der Steuererklärung begonnen werden. Für das Ausfüllen und Einreichen stehen Ihnen nach wie vor entweder die Papier- oder die elektronische Form (FriTax Druck oder online) zu Verfügung.

Was ist neu resp. ändert für das Steuerjahr 2020?

• Abbruchkosten für Renovationen oder Neubau von privaten Liegenschaften können abgezogen werden (Auswirkungen aus der Energiestrategie 2050)
• Die Kosten für Energiemassnahmen und Abbruch für Renovationen können bis auf drei Steuerperioden aufgeteilt werden. Ein negatives Einkommen kann somit auf die nächste Steuerperiode übertragen werden
• Die Investitionen müssen sehr detailliert belegt und begründet werden können. Es sollte unbedingt eine Fotodokumentation (vorher/nachher) erstellt werden
• Bei grossen Investitionen kann es Sinn machen, vorgängig mit der kantonalen Steuerverwaltung Kontakt aufzunehmen, damit der Anteil der abzugsfähigen Energiesparmassnahmen und der Abbruchkosten definiert werden kann
• Die steuerbare Quote von Dividenden aus qualifizierten Beteiligungen (ab 10% des Kapitals) wurde von 50% (bis 2019) auf neu 70% (ab Steuerjahr 2020) erhöht

Covid-19

Für die vom Arbeitgeber verordneten Arbeiten im Homeoffice verzichtet die Steuerverwaltung des Kantons Freiburg auf die Aufrechnung der Einsparungen. Für die Berechnung der Abzüge wird bei 100% Pensum auf 220 Arbeitstage abgestellt.

Was ändert sich für das Steuerjahr 2021?

• Die möglichen Einzahlungen 2021 für die Säule 3a betragen:

mit Abzüge 2. Säule: max. CHF 6‘883
ohne Abzüge 2. Säule: max. CHF 34’416

Gerne unterstützen wir Sie beim Ausfüllen der Steuererklärungsformulare 2020 und beantworten Ihre Einzelfragen.

Beat Mauron
Partner, Teamleiter
bm@core-partner.ch

Kontakt