07.02.2018

Ratgeber Arbeitsrecht – Lohnfortzahlung bei Krankheit

Wird eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeiternehmer krank, stellt sich die Frage, in welchem Umfang Lohn durch den Arbeitgeber fortzuzahlen ist. Die gesetzliche Regelung sieht im Krankheitsfall einen relativ kurzen Zeitraum der Lohnfortzahlungspflicht des Arbeitgebers vor. Für die Lohnfortzahlungsflicht des Arbeitgebers wird vorausgesetzt, dass das Arbeitsverhältnis länger als drei Monate gedauert hat oder der Arbeitsvertrag für mehr als drei Monate abgeschlossen worden ist.

Gemäss Obligationenrecht hat der Arbeitgeber im ersten Dienstjahr den Lohn für drei Wochen und nachher für eine angemessene längere Zeit zu entrichten. Um die Ungewissheit zu mildern, welche Dauer unter der angemessenen längeren Zeit zu verstehen ist, wurden in der Praxis entsprechende Skalen entwickelt, welche die Lohnfortzahlungspflicht nach der Anzahl Dienstjahre regeln. Die Freiburger Gerichte wenden für die Festlegung der Lohnfortzahlungspflicht die sog. Berner Skala an.

Berner Skala
  • im 1. Dienstjahr: 3 Wochen
  • im 2. Dienstjahr: 1 Monat
  • im 3. und 4. Dienstjahr: 2 Monate
  • im 5. bis 9. Dienstjahr: 3 Monate
  • im 10. bis 14. Dienstjahr: 4 Monate
  • im 15. bis 19. Dienstjahr: 5 Monate
  • ab dem 20. Dienstjahr: 6 Monate

Durch eine anderslautende schriftliche Vereinbarung, durch Normalarbeitsvertrag oder Gesamtarbeitsvertrag kann eine von der obligationenrechtlichen Bestimmung zur Lohnfortzahlungspflicht abweichende Regelung getroffen werden, wenn sie für die Arbeitnehmerin oder den Arbeitnehmer mindestens gleichwertig ist. Ist bspw. die Gleichwertigkeit einer Krankentaggeldlösung gegeben, tritt diese an die Stelle der gesetzlichen Regelung.

Schliesslich gilt es festzuhalten, dass der Anspruch auf Lohnfortzahlung nicht davon abhängt, ob die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer im Stunden- oder Monatslohn angestellt ist. Anspruch auf Lohnfortzahlung hat auch, wer im Stundenlohn berufstätig ist.

Gerne unterstützen wir Sie bei Fragen zur Lohnfortzahlungspflicht des Arbeitgebers.

Claudine Meichtry
Dipl. Steuerexpertin
cm@core-partner.ch

Kontakt